Sex und Zweisamkeit machen glücklich

Wenn wir mit einem anderen Menschen Zeit verbringen, wirkt sich das positiv auf unsere Psyche aus. Zweisamkeit macht also glücklich. Auch das ist ein Grund, warum Escort-Dienstleistungen immer beliebter werden. Aber was genau passiert in unserem Körper, wenn wir eine intensive Zeit mit einem anderen Menschen verbringen und warum sorgt Sex in unserem Gehirn für eine so gewaltige Achterbahnfahrt der positiven Gefühle? Dem gehen wir in diesem Artikel nach.

Der Mensch als soziales Wesen

Wir alle sind soziale Wesen. Wenn wir zu viel Zeit alleine und einsam verbringen, werden wir schnell unglücklich und unzufrieden. Gerade in Zeiten von Lockdown und geschlossenen Bars und anderen Freizeiteinrichten merken wir das besonders stark. Schon seit es den Menschen gibt, gilt er als soziales Wesen. In der Nähe von Gleichgesinnten fühlen wir uns wohl und geborgen. Auch das ist ein Grund, warum Begleitagenturen immer beliebter werden. Gerade Unternehmer sind oft so mit ihrem Beruf beschäftigt, dass soziale Kontakte leiden. Ein schöner Abend mit einem attraktiven Callgirl gilt da als willkommene Ablenkung.

Ein Callgirl schüttet Glücksgefühle aus

Wenn zu der gewöhnlichen Begegnung dann auch noch in sexuellen Reiz dazukommt, fährt unser Körper eine ganz schöne Achterbahn. Glücksgefühle und verschiedene Bodenstoffe werden ausgeschüttet, das Herz schlägt schneller und unser Gehirn spielt verrückt. Für viele Männer ist dieser Reiz ein wesentlicher Punkt beim Daten mit einem Callgirl aus der Schweiz oder anderswo. Das liegt vor allem an der prickelnden Atmosphäre, da oft klar ist, dass der schöne Termin noch auf ein aufregendes Vergnügen im Bett hinausläuft. Bereits diese sexuell aufgeladene Stimmung wirkt sich positiv auf unser Glückszentrum im Gehirn aus und schüttet jede Menge positive Hormone und Stoffe aus.

Wissenschaftlich belegt: Sex tut der Psyche gut

Dass Sex für Geist und Körper gesund ist, ist allgemein bekannt. Das liegt vor allem daran, dass während dem Akt zahlreiche Botenstoffe und Hormone im Spiel sind. Das Belohnungs- und Glückszentrum in unserem Gehirn ist zu diesem Zeitpunkt voll und ganz wach und beschert uns wundervolle Gefühle. Studien zeigen etwa, dass regelmäßiger Sex zu mehr Gedächtnisleistung und Konzentration führt. Außerdem regt Sex die gesamte Gehirntätigkeit an und beugt selbst depressiven Verstimmungen vor. Für viele Kunden von Begleitagenturen mit Callgirls ein schöner Nebeneffekt.

Sex gegen Burn-out und Stress

Viele Unternehmer und Geschäftsleute sind wegen starkem Stress und Leistungsdruck im Beruf von Burn-out, Depressionen oder Angsterkrankungen geplagt. Das Treffen mit einem Callgirl ist also nicht nur eine schöne Ablenkung an einem stressigen Tag. Auf Dauer trägt das erfüllte Sexleben auch dazu bei, dass das Gehirn mit ausreichend Glückshormonen gefüllt wird und psychische Erkrankungen seltener werden. Tatsächlich zeigen viele Studien, dass regelmäßiger guter Sex gegen Burn-out und andere Krankheiten im Bereich der Psyche einen positiven Einfluss haben. Dazu gehört auch das Gefühl nach einem Treffen mit einem Callgirl. Der Reiz des Verbotenen setzt noch einmal deutlich mehr Glücksgefühle frei, als bei „normalen“ sexuellem Verkehr. Viele Männer berichten danach von einem wunderbaren, ausgeglichenen Gefühl voller Zufriedenheit. Dieses Gefühl hält auch in den Tagen danach noch an.